Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Harte Matratzen – gut für den Rücken?

Harte MatratzenWenn die Matratze zu weich oder zu hart ist, kann dies zu Rückenschmerzen führen. Da wir Menschen aber sehr verschieden sind, ist auch die Empfindung von hart oder weich sehr unterschiedlich. Schon das Körpergewicht beeinflusst, ob wir eine Matratze als hart oder weich empfinden. Harte Matratzen sind also nicht gleich harte Matratzen. Damit Sie den richtigen Härtegrad für Ihre harte Matratze finden, haben wir für Sie ein paar wichtige Informationen rund um das Thema harte Matratzen zusammengetragen. So finden Sie sich auch in einem Matratze hart Test zurecht.

Harte Matratze Test 2020

Wann ist eine Matratze hart?

Harte MatratzenUm Ihnen ein besseres Verständnis für die unterschiedlichen Härtegrade zu vermitteln, haben wir uns für Sie auf die Suche gemacht.

» Mehr Informationen

Hinweis vorab: Obwohl die Härtegrade genormt zu sein scheinen, können sie von Hersteller zu Hersteller doch abweichen. Lassen Sie sich daher unbedingt ein Rückgaberecht einräumen, für den Fall, dass die Matratze doch nicht für Sie passt.

Die Härtegrade im Überblick

Härtegrad Hinweise
H1 Matratzen mit dieser Härtegrad-Bezeichnung werden zwar als weich bis mittelweich beschreiben, werden von Personen bis zu einem Gewicht von bis zu 60 kg aber durchaus als hart empfunden.
H2 Diese Matratzen gelten als mittelweich bis mittelhart und werden als optimale Rückenunterstützung für Menschen mit einem Körpergewicht bis 80 kg empfohlen.
H3 Jetzt wird die Bezeichnung mit mittelhart bis hart schon konkreter. Allerdings sollte diese Matratze erst ab einem Körpergewicht von 80 kg in Erwägung gezogen werden.
H4 Hart bis sehr hart klingt schon recht unbequem. Personen mit einem Gewicht ab 110 kg benötigen allerdings auch eine festere Unterlage, damit der Körper während des Schlafes gut unterstützt wird und nicht zu stark einsinkt.
H5 Für Menschen mit über 130 kg Lebendgewicht braucht es eine Matratze die für andere als sehr hart zu bezeichnen ist.

Ist die Matratze zu weich, kann das Folgen für den Rücken haben

Eine Matratze, die gut für den Rücken ist, muss viele Eigenschaften haben. Zum einem soll sie den Rücken gut unterstützen, zum anderen muss sie auf Höhe der Schultern und Hüfte weich genug sein, um Verkrümmungen in der Seitenlage zu vermeiden. Ist sie aber zu weich sinken wir mit der Schulter oder Hüfte zu weit ein und liegen auch wieder nicht richtig. Rückenschläfer hingegen brauchen eine insgesamt härtere Matratze, damit die Wirbelsäule sich im Nacken- und Lendenbereich optimal strecken kann.

» Mehr Informationen

Tipp: Wer also am Morgen mit Kopf- und Rückenschmerzen oder Verspannungen aufsteht, sollte sich Gedanken machen, ob die Ursache dafür nicht eine falsche Matratze sein könnte.

Ein harte Matratze Test klärt Sie darüber auf, ob eine Matratze hart oder weich ist und ob sie besser für Seitenschläfer oder die Rückenlage geeignet ist.

Allerdings kann auch eine sehr harte Matratze zu Rückenschmerzen führen. Manchmal schlafen zu hart gebettete Körperteile sogar ein, weil sie nicht mehr optimal durchblutet sind. Sie sehen, es ist gar nicht so leicht die beste harte Matratze für sich zu finden. Hilfreich bei der Suche hat sich der harte Matratze Test erwiesen. Aber auch Erfahrungsberichte, Empfehlungen und Bewertungen von Käufern können äußerst informativ sein. In einem Matratze hart Test ist häufig auch ein Testbericht enthalten der sehr gute Empfehlungen gibt.

Tipp: Wenn Sie als Rückenschläfer wissen möchten ob die Matratze hart genug ist, können Sie dies ganz einfach mit dem Hand-Test überprüfen: Passt zwischen im Nacken bzw. bei dem Lendenwirbelbereich noch Ihre Hand zwischen Körper und Matratze, ist der Härtegrad noch nicht richtig.

Neben den gängigen Größen für Einzel- oder Doppelbetten:

  • 90×200 hart
  • 100×200 hart

gibt es harte Matratzen natürlich auch in den passenden Maßen für das Boxspringbett:

  • 140×200 hart
  • 160×200 hart
  • 180×200 hart

Was tun, wenn die Matratze doch zu hart ist?

Sie wollten sich eine harte Matratze kaufen, um ihrem Rücken etwas Gutes zu tun und stellen nun fest, dass sie doch zu hart ist? Wenn Sie die Matratze nicht mehr zurückgeben oder gegen eine weichere eintauschen können, gibt es ein paar Optionen, mit denen Sie die Liegefläche weicher machen können:

» Mehr Informationen
  1. Sehen Sie nach, ob Sie Ihren Lattenrost verstellen können. Geht das nicht könnten Sie die Latten herausnehmen und mit der Wölbung nach unten wieder einführen. Dies kann ein wenig Linderung bringen, da die Bögen der Latten nicht mehr gegen die Matratze drücken.
  2. Besorgen Sie sich einen passenden Topper, wie Sie ihn von einem Boxspringbett kennen. Es gibt auch diese in unterschiedlichen Stärken und Härtegraden. Mit einem sehr weichen Topper können Sie die harte Matratze auf jeden Fall gemütlicher machen.

Umgekehrt geht dies genauso. Da die Matratze von einem Boxspringbett üblicherweise eher zu weich als zu hart ist, empfiehlt es sich einen Topper in

  • 140x 200 hart
  • 160×200 hart
  • 180×200 hart

für das Boxspringbett zu kaufen. Das ist dann in jedem Fall gesünder für den Rücken.

Harte Matratzen kaufen

Ganz gleich, ob Sie Ihre harte Matratze in einem Fachgeschäft kaufen wollen oder in einem Online Shop bestellen möchten, ziehen Sie vorab einen Matratze hart Test zu Rate. Hier finden Sie alles über den Testsieger, die Kosten für den Versand, welche Angebote es gibt und ob Sie das ein oder andere Modell sogar günstig erwerben können. Nur eines sollte Ihre harte Matratze nicht sein: billig. Daher finden sie solche harte Matratzen nach unseren Erfahrungen auch in keinem Matratze hart Test aufgeführt. Dennoch kann sich ein Vergleich der Preise bei den verschiedenen Modellen durchaus lohnen.

» Mehr Informationen

In einem harte Matratze Test werden Ihnen Marken wie

  • Frankenstolz,
  • Arensberger,
  • Dibapur,
  • Betten-ABC,
  • BMM,
  • Perfekt oder
  • Traumnacht

immer wieder unter die Augen kommen. Nicht selten stellen diese Marken auch den Testsieger.

Harte Matratzen haben sowohl Vor- als auch Nachteile, wenn es um den richtigen Liegekomfort geht

  • der richtige Härtegrad ist gut für Rücken und Muskulatur
  • harte Matratzen gelten allgemein als gesünder für den Rücken
  • für Menschen mit mehr Körpergewicht sind harte Matratzen besser geeignet
  • harte Matratzen haben eine bessere Belüftung wie weiche Matratzen
  • es gibt sie in allen gängigen Größen, auch für das Boxspringbett
  • harte Matratzen können bei Menschen mit weniger Gewicht Druckschmerzen verursachen
  • ob eine Matratze als hart empfunden wird, richtet sich sehr nach dem persönlich Empfinden

Fazit

Harte Matratzen werden häufig als gut für Rücken und Muskulatur bezeichnet. Da aber jeder Mensch unterschiedlich in Statur, Gewicht und Empfinden ist, werden harte Matratzen in Härtegrade unterteilt. Was für den einen zu weich ist, kann dem anderen schon viel zu hart sein. Daher sollte man beim harte Matratzen kaufen die Augen aufmachen und im Vorfeld einen harte Matratze Test zu Rate ziehen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Harte Matratzen – gut für den Rücken?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen