Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Daunenbettdecken – warme Decken für ein perfektes Schlafklima

DaunenbettdeckenDie meisten Menschen möchten gerade in der kalten Jahreszeit nicht auf eine warme und kuschelige Daunendecke verzichten. Da die Daunenbettdecken weder zu warm noch zu dünn sein dürfen, sollten Interessierte vor dem Kauf einer solchen Decke einen Daunenbettdecken Test genauer lesen.

Daunenbettdecke Test 2020

Gutes Schlafklima dank einer passenden Daunendecke

DaunenbettdeckenGlaubt man den zahlreichen Bettdecke Daunen Tests der Experten, dann sollten Decke und Kissen leicht und bequem sein, aber doch ausreichend Wärme spenden. Nur so ist das optimale Schlafklima garantiert und man wacht am Morgen ausgeruht und entspannt auf. Experten weisen bei den verschiedenen Daunenbettdecke Tests immer wieder daraufhin, dass es gerade auf die Füllung ankommt.

» Mehr Informationen

Warum eine Daunenbettdecke?

Sucht man nach einer Bettdecke, die man im Sommer und im Winter gleichermaßen nutzen kann, dann weisen unter anderem Stiftung Warentest bei den verschiedenen Daunenbettdecke Tests immer wieder darauf hin, dass bei einer Daunendecke der Anteil der Daunen in der Füllung entsprechend hoch sein muss. Zu den besten Daunenbettdecken zählen dabei die Decken, die komplett aus den weichen Federchen der Tiere bestehen, denn diese wärmen am besten und piksen auch nicht durch den Bezug. Günstiger bekommt man Daunendecken mit einem höheren Federanteil. Solche Decken aus Gänsedaunen leiten zwar auch die Feuchtigkeit ab, sind aber deutlich schwerer als die hochwertigeren Decken.

» Mehr Informationen

Daunen sind leichter als Federn

Experten von verschiedenen Bettdecke Daunen Tests erklären, dass man Federn an dem Kiel in der Mitte erkennt. Unterschiede zu Daunen bestehen darin, dass diese fast einem Fussel gleichen. Die feinen Bestandteile der Gänsedaunen oder auch der deutschen Daunen stehen in sämtliche Richtungen ab, was sie besonders bauschig und leicht werden lässt. In den so entstehenden Luftkammern wird die Wärme gut gespeichert.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Daunen gegenüber Federn

  • bieten eine höhere Wärmeisolation
  • sind besonders weich
  • piksen nicht durch den Bezug aus Baumwolle
  • verteilen die Wärme gleichmäßig
  • sind schnell plattgelegen
  • ungünstig für wärmeempfindliche Menschen und Kissen, da die Wärme zu Unwohlsein führt

Daunenbettdecken sind meistens teuer in der Anschaffung – so sparen Sie beim Kauf

In vielen Daunenbettdecke Tests wird explizit darauf hingewiesen, dass Decken für das Boxspringbett aus deutschen Daunen zwar für einen guten Schlaf sorgen, man sie aber selten günstig kaufen kann. Es lohnt also immer ein Preisvergleich, bei dem man entweder im Sale Daunenbettdecken günstig kaufen kann oder auf reduzierte Ware hofft.

» Mehr Informationen

Je nach Größe kann der Preisunterschied zwischen einer Daunenbettdecke und einer Decke aus Federn deutlich variieren. Sowohl die Daunenbettdecke wie auch die Decke aus einem Daunengemisch bekommt man in den üblichen Größen sowie in den Komfort-Größen von

  • 155 x 220 cm
  • 220 x 240 cm
  • 240 x 220 cm und
  • 200 x 200 cm.

Tipp! Die Decken aus dem Daunengemischt können entweder aus 60 % Daunen 40 % Federn oder aus 80 % Daunen 20 % Federn bestehen. Sehr oft man auch Bezeichnungen wie 100 % Daunen oder 90 % Gänsedaunen. Der Unterschied der Qualität macht sich sowohl im Preis wie auch in der Wärmeklasse der Decke bemerkbar – darauf weisen die Experten der verschiedenen Bettdecke Daunen Tests hin.

Wie verhindert man das Verrutschen der Füllung?

Am Morgen nach dem Schlaf kann man durch kräftiges Schütteln der Daunenbettdecke die Füllung wieder gleichmäßig verteilen. Durch das Aufschütteln werden zudem die feinen Bestandteile der Daunen aufgerichtet, sodass der Effekt der Wärmeisolation wiedergegeben ist. Gerade Decken für das Boxspringbett, die bedingt durch ihre Größe auch deutlich mehr Gewicht haben, lassen sich nicht so leicht schütteln. Hier helfen Unterschiede in den Decken.

» Mehr Informationen
Deckentyp Eigenschaft
Kassettendecke Decke hat einzelne Kammern, in denen sich die Daunen befinden; die Füllung kann nicht mehr durch die komplette Decke wandern
Daunendecke mit Innensteg Stege hindern die Daunen durch die ganze Decke zu wandern; es kommt nicht mehr zu Kältezonen und dem Verbraucher ist es nicht zu warm, da die Wärmeisolation gleichmäßig ist

Mehr Schlafkomfort durch geringes Gewicht und schneller Feuchtigkeitstransport

Daunen sind sehr saugfähig und können ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Daunenbettdecke diese Feuchtigkeit schnell wieder an die Luft abgibt.

» Mehr Informationen

Wie stark letztendlich die Daunenbettdecke wärmt, erfährt man durch die Wärmestufe. Als Faustregel kann hier gesagt werden, dass eine Daunenbettdecke mit einem hohen Füllgewicht mehr wärmt als eine mit einem niedrigen Gewicht. Somit ist eine Decke mit 1000 g Füllgewicht und einem hohen Federanteil kühler als eine mit einem hohen Daunenanteil. Die folgende Tabelle soll dies verdeutlichen:

Wärmegrad Füllgewicht Nutzung
kalt 300 bis 600 Gramm Sommerdecke oder für Personen, die leicht schwitzen
medium 700 bis 900 Gramm 4-Jahreszeiten-Decke
warm ab 1000 Gramm warme Winterdecke oder für Menschen, die leicht frieren

Mit richtiger Pflege die Haltbarkeit verlängern

Nicht selten stellt man sich die Frage „Wie wäscht man Daunen Bettdecken“ oder „was man beachten soll“. Auch wenn immer wieder behauptet wird, dass man Daunendecken nicht waschen, sondern nur reinigen darf, sei an dieser Stelle gesagt, dass fast jede Daunendecke zum Waschen geeignet ist und man sich das teure Reinigen beim Profi sparen kann. Um die Haltbarkeit zu gewährleisten, sollte die Daunenbettdecke nicht zu stark geschleudert werden. Dadurch brechen die Federn und die Decke verliert an Bauschigkeit. Auch wenn die neuen Daunendecken waschbar sind, sollten sie nicht zu oft in der Waschmaschine gereinigt werden. Bei einer leichten Verschmutzung reicht das Waschen alle 3 bis 4 Jahre vollkommen aus. Jedoch sollte man die Daunenbettdecke täglich ausgiebig lüften. Dies hat den Vorteil, dass dabei auch die Matratzen und die Kissen gut lüften können. Auf keinen Fall sollte die Daunendecke gewaschen werden, wenn kein Trockner zur Verfügung steht. Durch das langsame Trocknen an der Luft, kommt es leicht zu einem muffigen Geruch der Daunenbettdecke.

» Mehr Informationen

Kann man Daunendecke vakuumieren?

Gerade zum Jahreszeitenwechsel möchten viele Verbraucher die Daunenbettdecke lagern. Dies ist möglich. Vor dem Lagern sollte man sich informieren, ob man die Möglichkeit hat die Daunendecke zu vakuumieren. Ist dies der Fall, steht der Lagerung nichts im Wege.

» Mehr Informationen

Wo kann man eine Daunenbettdecke kaufen?

Solche Bettdecken bekommt man sowohl vor Ort als auch über den online Shop. Zu den Anbietern vor Ort zählen

» Mehr Informationen
  • Aldi
  • Dänisches Bettenlager

Möchte man dagegen die Daunendecken bestellen, dann lohnt ein Blick in die online Shops der Anbieter

  • Canadian Dream
  • HansKruchen
  • Dormia

Auf keinen Fall sollte man eine Daunendecke kaufen, ohne sich vorher verschiedene Tests angeschaut zu haben. Die Tests geben Aufschluss über die Qualität und das Material sowie über die Tipps zur Pflege und Haltbarkeit.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Daunenbettdecken – warme Decken für ein perfektes Schlafklima
Loading...

Kommentar veröffentlichen