Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gesund schlafen bei Erkältung

Welcon BoxspringbettenDer Hals kratzt, die Nase ist verstopft… Ist man erst einmal eingenickt, weckt einen dieser lästige Husten wieder – Mit all diesen Sorgen liegt man nachts im Bett, wenn man unter einer Erkältung leidet. Dabei möchte man doch eigentlich nur schlafen und seine Ruhe haben. Unterdessen fühlt man sich tagsüber fast wie erschlagen, während man in der Nacht einfach keinen Schlaf findet. Glücklicherweise gibt es ein paar Möglichkeiten, die man in einer solchen Situation in Anspruch nehmen kann und die dabei helfen sollten, die nötige Erholung zu erlangen. Der Vorteil: Hierbei handelt es sich überwiegend um Maßnahmen, die nur mit wenig Mühe verbunden sind. Wie auch Sie bei einer Erkältung besser schlafen, erfahren Sie nachfolgend.

Welche Maßnahmen verhelfen zu besserem Schlaf?

Gesund schlafen bei ErkältungIn erster Linie ist es wichtig, die richtigen Voraussetzungen im Schlafzimmer zu schaffen. Mit dazu gehört:

» Mehr Informationen
  • eine angenehme Temperatur: 16 bis 18 Grad Celsius sind ideal zum Schlafen. Die Heizung sollte also nicht auf Hochtouren laufen. Sie würde ohnehin nur die Schleimhäute weiter austrocknen. Ist die Temperatur hingegen angemessen, kommt der Körper gut zur Ruhe, kühlt runter und schläft leichter ein.
  • ein gewisses Maß an Dunkelheit: Ist das Schlafzimmer hell beleuchtet, versteht das Gehirn dies als Aufforderung, wach zu werden. Ob man die Abdunkelung nun mit Rollos, Vorhängen oder einer Jalousie erschafft, ist dabei unerheblich. Wichtig ist nur, dass morgens nicht zu früh helles Licht ins Zimmer dringt.
  • ein höher gelagertes Kissen: Wer erkältet ist, kann nachts besser atmen, wenn sein Kopf etwas erhöht liegt. Denn dann verringert sich der Druck innerhalb der Nasennebenhöhlen und es fällt leichter zu atmen. Ein Extrakissen, ob groß oder klein, genügt.

Doch mit diesen Maßnahmen alleine ist es meist nicht getan. Sie leisten dennoch einen erheblichen Beitrag zu einem besseren Schlaf.

Hilfreiche Hausmittel

Die Auswahl verschiedener Hausmittel ist so groß, dass man gleich mehrere davon ausprobieren kann. Man kann es beispielsweise probieren, indem man:

» Mehr Informationen
Tipp Hinweise
Tee vor dem Schlafengehen trinkt  Er lockert den Schleim in den Atemwegen und enthält zudem viele Antioxidantien, die eine gute Wirkung auf die Bronchien besitzen. Idealerweise greift man zu einem schwarzen entkoffeinierten Tee, der durch einen Löffel Honig ergänzt wird, um den Hals zu beruhigen.
mit Salzwasser gurgeln Wer keinen Tee mag, versucht es mit einem Glas warmem Wasser, das mit einem halben Teelöffel Speisesalz angereichert wurde. Das Gebräu wird jedoch nicht getrunken, sondern für zehn Sekunden gegurgelt. Halsschmerzen werden somit gelindert.
heiß duschen Eine heiße Dusche bereitet den Körper ideal auf das Zubettgehen vor, weil er sich danach wieder abkühlt. Dieser Vorgang simuliert praktisch das Einschlafen und so zieht es den Körper wunderbar mit. Gleichzeitig werden während der Dusche durch den Wasserdampf sämtliche Schleimhäute gut befeuchtet.
im Bett Socken anziehen Kuschelige Socken erhöhen das Wohlbefinden. Wenn die Füße im Bett warm sind, schläft man außerdem sehr viel leichter ein. Idealerweise handelt es sich dabei um spezielle Bettsocken, oder aber Selbstgestrickte. Wichtig ist, dass sie nicht eng anliegen und somit die Durchblutung behindern.
ein mit Öl getränktes Taschentuch ins Bett legen Verschiedene Öle können das Durchatmen fördern, insbesondere wenn sie ätherischer Natur sind. Für die Nase sollten sie allerdings angenehm zu riechen sein, sonst wird sie nur unnötig gereizt. Es gibt inzwischen sogar spezielle Taschentücher auf dem Markt, die mit entsprechenden Ölen versehen sind und bereits beim Naseputzen helfen.

Tipp! Im Zweifelsfall hilft es ebenso, vor dem Schlafengehen eine heiße Milch mit Honig zu trinken, oder aber eine ausgepresste Zitrone, die mit heißem Wasser übergossen wurde. Allerdings wird die Wirksamkeit dieser beiden Schlaftränke von jedem unterschiedlich empfunden. Die einen entwickeln bei der Milch eine noch größere Verschleimung der Atemwege, während anderen die Zitrone einfach zu bitter ist. Ein Ratschlag: Hierbei muss jeder selbst das Richtige für seinen Bedarf finden.

Fazit – Gut schlafen ist auch mit Erkältung kein Ding der Unmöglichkeit

Selbst wenn die Erkältung einem manchmal den Schlaf raubt, so ist sie mit ein paar einfachen Maßnahmen selbst nachts ruhig zu bekommen. Sollten all die genannten Tipps nicht helfen, kann man noch immer zum Arzt gehen. Dieser spricht dann Empfehlungen aus und verordnet gegebenenfalls ein entsprechendes Medikament.

» Mehr Informationen

Vorteile von Hausmitteln

  • sie sind mit wenigen Zutaten leicht umzusetzen
  • die meisten sind völlig frei von Nebenwirkungen
  • es gibt für jeden das Richtige

Nachteile von Hausmitteln

  • sie sind nicht bei jedem wirksam

Bildnachweise: Adobe Stock / drubig-photo, Amazon / Welcon

Weitere spannende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Gesund schlafen bei Erkältung
Loading...

Neuen Kommentar verfassen